Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Die Klasse 3a der Döchtbühlschule empfiehlt ihre Lieblingsbücher für die Sommerferien!

Damit die Schüler in der Schule das Lesen nicht nur erlernen sondern auch Freude daran finden, braucht es immer wieder verschiedene Leseangebote, damit die Kinder entdecken können, was Lesen wert sein kann.

Neben dem Besuch der Stadtbücherei und der Schülerbücherei in der Döchtbühlschule suchte sich jeder Schüler sein Lieblingsbuch und stellte das Buch der Klasse vor. Und damit nicht nur die Mitschüler etwas von dieser Arbeit haben, beschlossen die Schüler, ihre Buchvorstellungen der Stadtbuchhandlung zur Verfügung zu stellen. Mit der Hilfe von Klassenlehrer Stefan Betz verfassten die 24 Schülerinnen und Schüler der 3a je eine Buchempfehlung für ein Buch. Und damit diese Empfehlungen auch gelesen werden können, dekorierte die Stadtbuchhandlung ein Schaufenster mit den Texten der jungen Leser - eine rundum gelungene Leseaktion.

  • Buchvorstellung
  • Buchvorstellung2
  • Buchvorstellung3

Die Klasse 1c von Hille Bernhard hat sich mit dem Thema Papierverschwendung auseinandergesetzt, die letztendlich auf Kosten der Wälder geht..Dabei ist sie auf die Idee gekommen, für die Bäckerei Gueter 100 Stofftaschen zu bemalen, damit die Kunden ihr Brot in wiederverwendbare Stofftaschen packen können. Bei den Stofftaschen wurde auf die Gütesiegel „100 % Fair Trade und 100% Biobaumwolle“ geachtet.

Brandneue Vogelscheuchen im Schulgarten

Die Klasse 3a der Döchtbühlschule hat zum Schrecken aller heimischen Vögel auf dem Döchtbühl vier Vogelscheuchen für den Schulgarten gebaut.

Dabei hatte jede Tischgruppe zuerst einige Aufgaben zu erledigen: Zuerst musste sich jede Arbeitsgruppe die passenden Kleidungsstücke besorgen: einen Hut oder eine Kappe, ein buntes Hemd, Fingerhandschuhe, eine alte Hose und ein gebrauchtes Paar Schuhe. Für den Kopf benötigte man entweder einen kaputten Fußball oder eine weiße Stofftasche. Trockenes Stroh, Holzlatten, Draht, Hammer und Nägel gab es von der Schule. Nach zweistündiger Bauzeit und einigem Schweiß war es geschafft: Jede Gruppe hatte eine interessante und stabile Vogelscheuche zusammengebastelt und war stolz auf ihr Werk. Nun traut sich hoffentlich kein Vogel mehr in den Schulgarten und frisst die Samen aus den Beeten. Und die Vogelscheuchen sind sogar so gelungen, dass sich einige Erstklässler anfangs nicht mehr in den Schulgarten trauten. „Die sehen so gruslig aus“ meinten sie. Ziel erreicht – so das Fazit der Vogelscheuchenbauer...

 

  • Vogelscheuche-1
  • Vogelscheuche2
  • Vogelscheuche3
  • Vogelscheuche4
  • Vogelscheuchenallen
  • Vogelscheuchenbau
  • Vogelscheuchenbau2
  • VogelschuechenAlle

Projekttage der Klassen 2 : Unsere Sinne 

Mitte Juni war es soweit: Alle Zweitklässler der Döchtbühlschule starteten in die Projekttage. Drei Tage lang drehte sich alles um das Sehen, Hören, Schmecken, Riechen und Fühlen. Aufgeteilt in fünf Gruppen mit jeweils Schülern aus allen vier Klasse erwarteten die Kinder viele Mitmach- und Lernstationen. So durften die Kinder unter anderem ihren Namen in Blindenschrift schreiben, Münzen verschiedene Klänge entlocken, leckere Schokolade kosten, auch stechende Gerüche kennenlernen und den Barfußpfad am Stadtsee mit verbundenen Augen erfühlen. Am Ende hatte jedes Kind alle Sinne kennengelernt und einiges dazu ausprobiert. Festgehalten wurden alle neuen Erkenntnisse im „Sinne-Büchlein“. Das Fazit der Schüler nach den Projekttagen fällt klar aus: " Das war cool“, waren sich die Zweitklässler einig: „Können wir das nicht jeden Tag machen?“

  • Essen
  • KeineAHnung
  • Lecker
  • Riechen
  • Schmecken
  • Wasistdas

Zum Welttag des Buches am 23. April besuchte die Klasse 4c mit ihrer Lehrerin Marion Steffen die Stadtbuchhandlung in Bad Waldsee. Dort erklärte ihnen die Mitarbeiterin Juliane Kern, wie eine Buchhandlung funktioniert und was der Unterschied zu einer Bücherei ist. Auch brachte sie den Kindern den Sinn des Welttag des Buches näher und konnte die Schüler mit einem Quiz rund ums Lesen begeistern. Der erste Platz erhielt dann ein Lesezeichen und alle anderen bekamen als Geschenk das Buch: Ich schenk dir eine Geschichte von Sabine Zett. „Darf ich das Buch jetzt gleich lesen?“ so die Frage eines Viertklässlers. Leider musste ihn die Klassenlehrerin aber noch vertrösten denn nach dem anstrengenden Besuch schaute die 4c wegen des schönen Wetters noch bei der Eisdiele vorbei und testeten die neuen Eissorten. Dort war dann zu beobachten, dass einige Kinder wirklich schon beim Eisessen mit dem Lesen begannen. Es hat sich also in alle Richtungen gelohnt, beim Welttag des Buches mitzumachen.

Auch die großen und kleinen Schüler der Vorbereitungsklasse besuchten die Stadtbuchhandlung und erhielten ebenso das Buch, was ihnen sichtlich Freude bereitete...