Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Zu den Kreismeisterschaften im Gerätturnen im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ konnte die Döchtbühlschule für das  Schuljahr 2018/19 gleich zwei Mannschaften anmelden.

Gestartet wurde mit einer 1. Mannschaft, bestehend aus DBS-Viertklässlerinnen und mit einer 2. Mannschaft (Nachwuchsriege), bestehend aus DBS-Drittklässlerinnen. Die Mädchen aus der Klassenstufe 3 waren  die jüngsten Teilnehmerinnen überhaupt. Die Wettkämpfe wurden noch vor den Fasnetsferien in der Wilhelmsdorfer Riedsporthalle ausgetragen.

Zu Döchtbühlschule I gehörten (alphabetische Reihenfolge): Ida Leins, Emilia Natterer, Chantal Teilhof,  Xenia Urban  und Yvonne Weber. Das Turnerinnenquintett der Döchtbühlschule  eroberte dieses Mal im Gerätturnen den „bronzenen“ Podestplatz in der Mannschaftswertung mit 164,10 Punkten.hinter dem Gymnasium Bad Waldsee (167,40 Punkte) und der sieggewohnten Grundschule Eisenharz-Eglofs (168,10 Punkte) . Das Mannschaftstrio von Döchtbühlschule II mit Line Jäggle, Neele Leins und Kati Martin reihte  sich mit guten 150,90 Punkten und dem 5. Rang im Wettbewerb der Mädchen WK IV2 ein noch vor den Konkurrentinnen der GS Eisenharz-Eglofs II. Für die Mannschaftswertung werden jeweils die drei punktbesten Teilnehmer in einer Altersklasse berücksichtigt.

Stolz durften alle Bad Waldseer Mädchen sein, denn sie konnten sich punktemäßig gegenüber dem vergangenen Jahr gewaltig steigern. Betreut wurden die Döchtbühlschülerinnen von  Sportlehrerin Simone Martin und der begleitenden Mutter Carmen Büttgenbach sowie von der TG-Übungsleiterin Barbara Neudhöfer.

Nur durch die enge Kooperation zur TG Bad Waldsee sind diese Schulerfolge möglich. Der Brückenschlag von Schule zur TG funktioniert bestens. Bei der Turngemeinde sind die Mädchen im wöchentlichen Training. Das ist auch der Grund, weshalb alle Döchtbühlschülerinnen in der altersbezogenen, höheren Wettkampfklasse gestartet sind und nicht beim reinen Grundschulwettbewerb.

Denn sie kennen längst die schwierigeren Übungsformen am Balken, Barren/Reck, Boden und Sprung aus der Schülerliga der Turnvereine und haben diese Übungen auch fleißig trainiert. Angetreten sind die insgesamt acht DBS-Grundschülerinnen in den netten Anzügen der TG Bad Waldsee. Siehe auch Gruppenfoto aller DBS-Teilnehmerinnen ( von links): Ida Leins, Chantal Teilhof, Kati Martin, Xenia Urban, Line Jäggle, Neele Leins, Yvonne Weber, Emilia Natterer.

Beim Bodenturnen schafften es die Döchtbühlschülerinnen mit erzielten 43,7 Punkten genau die gleiche Gerätewertung zu erzielen wie die Konkurrenz aus dem Allgaü und dem Gymnasuim Bad Waldsee. Knapp blieb auch noch der Punkteabstand am Reck und Sprung. Einzig und allein am Balken, enteilte die Konkurrenz  mit einem größeren Vorsprung.