Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Bei den Kreismeisterschaften im Gerätturnen im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in der Riedsporthalle Wilhelmsdorf war die Döchtbühlschule beim ersten Schulwettbewerb im Jahr 2020 wieder mit einer ganz jungen Riege angetreten.

Bild (v.l.): Die erfolgreichen Turnerinnen Kati Martin, Line Jäggle, Lara Sophie Heiß, Neele Leins und Chiara Hummler.

Es hat sich gelohnt, dass letztes Jahr die Döchtbühlschule mit einer zweiten Schulmannschaft an den Start gegangen war. Denn das letzjährige Mannschaftstrio von Döchtbühlschule II mit Line Jäggle, Neele Leins und Kati Martin - mit 2019 erreichten 150,90 Punkten - bildete jetzt zusammen mit Lara Sophie Heiß und Chiara Hummler das Team der Döchtbühlschule.

Die DBS-Turnerinnen sammelten insgesamt 165,7 Punkte und belegten im Gesamtklassement der acht Schulmannschaften im Wettkampf IV/2 hinter den älteren Konkurrentinnen aus den Gymnasien Bad Waldsee und Weingarten den ausgezeichneten vierten Rang. Im Vergleich mit den übrigen Grundschulmannschaften hatten die DBS-Schülerinnen einen deutlichen Vorsprung, denn die bislang sieggewohnten Mädchen der Grundschule Eisenharz-Eglofs erreichten dieses Mal 161,8 Punkte und belegten damit Rang 5.

In der Einzelwertung aller 35 Teilnehmerinnen im Wettkampf IV/2 belegte Lara Sophie Heiß den ausgezeichneten „sibernen“ Rang mit 56,7 Punkten. Nur 0,1 Punkte trennten Lara Sophie von der Wettkampfbesten aus Weingarten. Für den reinen Grundschulwettbewerb, den die Döchtbühlschülerinnen glatt gewonnen hätten, sind die fünf Mädchen nicht gemeldet worden, da sie längst die Pflichtteile in höherklassigen Wettbewerben auf Vereinsebene trainiert haben. Die schwierigeren Übungsformen am Balken, Barren/Reck, Boden und Sprung aus der Schülerliga der Turnvereine kennen die DBS-Schülerinnen vom wöchentlichen Trainingsprogramm der TG Bad Waldsee.

Nur durch die enge Kooperation zur TG Bad Waldsee sind solche Schulerfolge überhaupt möglich. Der Brückenschlag von der DBS zur TG funktioniert bestens.  Richtig stolz durften alle Bad Waldseer Mädchen sein, denn sie konnten sich auch heuer punktemäßig gegenüber dem vergangenen Jahr steigern. Betreut wurden die Döchtbühlschülerinnen von Sportlehrerin Simone Martin und der begleitenden Mutter Carmen Büttgenbach sowie von der TG-Übungsleiterin Jutta Jäggle.

Text und Foto Simone Martin