Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Zum Halbjahresabschluss brachte eine Gruppe von Viertklässlern aus der Nachmittagsbetreuung der Döchtbühlschule das Stück vom Rattenfänger von Hameln auf die Bühne.

Mit der Hilfe vom Lehrer Stefan Betz probten die 14 Kinder zuerst einmal, wie man sich in eine andere Rolle begibt, wie man sprechen, spielen und sich bewegen kann. Und natürlich auch, wie man eine Ratte sein kann. Über mehrere Wochen probten die jungen Schauspieler dann an den einzelnen Szenen des Stücks und der Ablauf des Stücks nahm Gestalt an. Doch gab es noch einige Probleme zu lösen: Wie schafft man es, eine Rattenplage auf die Bühne zu bekommen, ohne dass diese alle davonrennen? Wie kann man darstellen, dass der Rattenfänger, der leider gar nicht Flöte spielen kann, trotzdem zu hören ist? Und wie ersäuft man zum Schluss alle Ratten? Alle diese Situationen konnte die Klasse gut lösen und auch so darstellen, dass es für den Zuschauer klar wurde, worum es ging. Bei insgesamt drei kurzweiligen Aufführungen vor den Eltern und Verwandten und vielen Grundschulklassen konnte die Viertklässler eine ordentliche Leistung abliefern, obwohl es auf der Bühne richtig eng zuging. Der donnernde Applaus zum Schluss zeigte den Spielern, dass ihr Stück hervorragend angekommen war. Schade fanden viele, dass danach schon Schluss mit dem Aufführen war und hätte gerne noch ein paar Auftritte absolviert.

  • Alle
  • Portest
  • RF
  • RF1
  • RF2
  • RF3