Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Im Rahmen des Jahresmottos der Döchtbühlschule „Unsere Erde – unsere Zukunft“ beschäftigten sich die Kinder der 4 D mit ihren Lehrern mit dem großen Thema Müll. Was genau ist Müll? Wie entsteht er und wohin verschwindet er? Und natürlich auch: Wie können wir Müll vermeiden und was passiert eigentlich mit unserem Altpapier? Diesen Fragen gingen die Kinder nach und so kam es dazu, dass sie auch den Wertstoffhof besuchten um dort ihre offenen Fragen loszuwerden.

Hier der Bericht der Viertklässlerin Luisa Jobke

Unser Besuch auf der Müllumladestation

Die Klasse 4d besuchte letzte Woche den Recyclinghof in Gaisbeuren, denn in der Schule hatte die Klasse das Thema Müll. Auf dem Wertstoffhof erzählte uns ein netter junger Mann namens Herr Schnell alles über seinen Beruf und seine Arbeit hier auf der Umladestation. Alle Bewohner aus unserer Stadt können ihren Müll hier abgeben. Hier wird alles vorsortiert, bevor der Müll weiter verarbeitet wird. Es gibt Papiercontainer, Altmetall, Sperrmüll, Gartenabfall, Elektroschrott, Glascontainer für grünes, braunes und weißes Glas und vieles mehr. Es stapelt sich sehr viel Müll dort und die Arbeiter passen auf, dass die Menschen den Müll in den richtigen Container werfen, damit man später den Müll gut recyceln kann. Der Abfall wie zum Beispiel der Sperrmüll oder Bauabfälle werden vor dem Entladen abgewogen auf einer großen Waage. Herr Schnell zeigte uns seinen großen blauen Greifbagger, mit dem er den Müll sortieren und beantwortete alle unsere Fragen. Ich wollte von ihm wissen: „ Wie wird man Müllmann?“ Er sagte: „ Müllmann kann jeder werden, dazu braucht es keine richtige Ausbildung. Es gibt aber eine Ausbildung, die man machen kann. Toll wäre es aber, wenn man einen LKW- und Kranführerschein hat.“

Viele Menschen machen sich über die Arbeit der Müllmänner vielleicht lustig, dabei ist das ein sehr wichtiger Beruf, denn sie räumen und entsorgen unseren Mist weg, den wir jeden Tag machen. Das Lustigste an unserem Ausflug war aber, als wir alle 25 Schüler und 3 Lehrer auf die Waage stehen mussten und gewogen wurden. Herr Schnell meinte, wir wären sehr schwer und würden über eine Tonne wiegen, genau 1225 kg. Das war ein schöner Ausflug.

  • Container
  • Kran
  • Kran2
  • Schaufeln
  • Schrott