Döchtbühlschule Bad Waldsee | Starke Schule. Starke Menschen.

Grund- und Werkrealschule im Bildungszentrum Bad Waldsee

Grundschülern der Bad Waldseer Döchtbühlschule gelang es jetzt kurz vor den Osterferien, zahlreiche Spitzenplätze zu erringen bei den Kreismeisterschaften im Schwimmen im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Zwar reichte es dieses Mal nicht zu einem Kreismeistertitel wie in den Jahren zuvor, dafür überzeugten die „Wasserratten“ vom Döchtbühl in den Einzelwettbewerben gleich mit vier eroberten Podestplätzen. In der Mannschaftswertung begnügten sie sich in diesem Jahr mit dem bronzenen Rang unter zehn beteiligten Grundschulmannschaften im Mixed-Schwimmwettbewerb.

Aufgefallen war beim diesjährigen Kreisfinale im Hallenbad von Weingarten, dass sämtliche Schulmannschaften im Wettbewerb V (nur Grundschüler) mit gemischten Mädchen- und Bubenmannschaften angetreten waren.

Den Mannschaftsvergleich und die Kreismeisterschaft gewann 2017 ganz überlegen die Grundschule Eglofs-Eisenharz in der Gesamtzeit von 5:11,0 Minuten vor der Neuwiesenschule Ravensburg (5:29,3) und der Döchtbühlschule Bad Waldsee (5:36,7) sowie weiteren sieben Mannschaften.

Betreut wurden die Schwimmbegeisterten der Döchtbühlschule von den beiden Sportlehrerinnen Simone Martin und Christine Viktorin.

Die DBS-Schwimmer (Foto: obere Reihe von links) mit Lina Dümmler, Alina Rudkovski, Matthilde Böttcher, Jessica Arlt und (untere Reihe von links) Moritz Leins, Finlay George, Nikita Kessler, Luca Senn, Jonas Natterer, Laurin Volkwein haben sich recht wacker geschlagen, zumal in einer kurzen Vorbereitungszeit nur zwei Unterrichtseinheiten für den Wettbewerb zur Verfügung standen.

Mit Topleistungen glänzte Lina Dümmler, die über 25 m-Freistil in 19,6 Sekunden wie auch über 25 m-Rücken in 25,4 Sekunden je den 2. Rang erobern konnte und sich so unter den gestarteten 20 Teilnehmerinnen auf den „Silberplatz“ schob. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte sie sich beim Kraulen sogar um 3,1 Sekunden.

Auch Finlay George (20,0 sec) im Freistilschwimmen und Moritz Leins (26,9 sec) im Rückenschwimmen bestachen durch ihre Spitzenplätze als 3. in der jeweiligen Disziplin.

Unter den Top-Ten platzierten sich im Brustschwimmen über 25 m bei den Buben Laurin Volkwein (28,9 sec) als 6., Finlay George (29,4) als 8. und Jonas Natterer (29,5) als 9.

Weitere gute Plätze unter den besten zehn errangen über 25 m-Brust Mathilda Böttcher (26,1) als 4., Jessica Arlt (27,1) als 6. und Alina Rudkovski (28,8) als 5. im Rückenschwimmen.

Auch beim Staffelwettbewerb über 6 x 25 m- Freistil (02:23,4 Min.) gab es für die Döchtbühlschüler einen weiteren beachtenswerten 3. Rang.

 

Text: Simone Martin, Fotos: Carmen Büttgenbach